damals 2018-03-14T20:01:22+00:00

Lang ist es her:

Damals, 1994, hat alles begonnen …

2016
1. Vorsitzender: Fritz Grässlin

2015
Eine weitere Geschäftsleitung wird eingestellt: Eva Eckerlin; Weiterführung der Organisationsentwicklung; Neue niederschwellige Angebote mt Begleitung durch eine Fachperson: Elterntankstelle, Rheinfelden für Anfänger, die Hebammensprechstunde, Beratungen durch Kooperationspartner, wie die Frauenberatungsstelle aus Lörrach, die Sozialberatung der Caritas, die Offenen Hilfen des St. Josefhauses und die Schwangerenberatung der Diakonie, Angebote für Männer, Oki-Cafe (Oma-Opa-Kind-Cafe);
Neue Treffpunkte für Grundschüler und Kindergartenkinder wie „Literarische Pizza“ und „Tag der Vielfalt“

2014
20-jähriges Jubiläum mit großem Familien-Jubiläums-Fest im Tutti Kiesi; Aufbau Familientreff Grenzach-Wyhlen mit offizieller Eröffnung am 24.10.2014;
Ausstellung „Unser Raum -Bizim Ortamimiz“; Fachtagung für Erziehende zum Thema „Kommunikation –Begegnung –Begleitung“ mit über 50 TeilnehmerInnen; Installation des zentralen Anmeldesystem für Kinderbetreuung „Little Bird“; Umbenennung in „Familienzentrum Rheinfelden e.V.“; Verlängerung des Fördervertrages mit der Stadt Rheinfelden um weitere drei Jahre;
Neue Angebote im Familientreff: frankophone Spiel- & Kontaktgruppe, spanisch-portugiesische Krabbelgruppe
1. Vorsitzender: Christoph Kleeberg

2013
Fortbildung Kommunikation im Auftrag des Mütterforums;
Erweiterung des Gartens;
Durchführung der ersten externe Finanzprüfung;
Neue Angebote im Offenen Treff: Internationales Babycafe mit Gästen, Bellycafe, Elternstammtisch, Creadonnerstag, Elternsport
1. Vorsitzende: Tanja Imhof

2012
Abschluss eines Fördervertrags mit der Stadt Rheinfelden;
Gründung eines beratendem Beirats;
Auslagerung der Finanz- und Lohnbuchhaltung;
Imagekampagne Kindertagespflege: „Familiär gut betreut“;
Vernetzungstreffen aller Fachdienste in Rheinfelden;
Neue Angebote: 1. Fachtagung für Erziehende, Babymesse, Babycafe mit Gästen,
Fachberatungstag im offenen Familientreff, SHG für Autismus, Bewohnercafe

2011
Gütesiegel für die Qualifizierung von Tagespflegepersonen;
5 Jahre Quartierstreff Campinello;
Eröffnung „Spatzennest“ im Kreiskrankenhaus Rheinfelden;
LOS-Projekte: „Rock my Baby“ und „Rein in die Stadt“;
Professionelle Organisationsentwicklung mit Einstellung einer Geschäftsleitung: Ilona Fritz-Schild

2010
Anerkennung als Bildungsträger;
Betriebserlaubnis für 2 betreute Spielgruppen im „Minikindergarten“;
Pilotprojekt „Wurzelkinder“: Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen

2009
15 Jahre Familien- und Mütterzentrum Rheinfelden e.V. und 5 Jahre Kooperation mit Caritasverband Hochrhein e.V. mit großem Familiengeburtstagsfest;
Anerkennung als STÄRKE-Zentrum;
Patenschaft und Einweihung des Familienzentrum Bonndorf;
Vertragsunterzeichnung „Rheinfelder Modell“;
Neue Angebote: STEP Elternbildungskurse, Babysitterkurs für Senioren, Fastenbrechen mit Frauen der Islamischen Gemeinde

2008
Sozialkongress der Familienzentren im Landkreis Lörrach;
Besuch der Fraktionen;
Beteiligung an Aktion: Zukunftsforum Rheinfelden;
Neue Angebote: Projekt „Großeltern für alle Fälle“, Nachbarschaftscafé
1. Vorsitzende: Ulrike Maunz

2007
Erweiterung und Umbau des Zentrums;
Verleihung des Bürgerpreises 2007;
Besuch von Landrat Schneider;
Neue Angebote: Musikwiege, Babymassage, Spezialitätenbuffets, Vorlesenachmittag;
1. Vorsitzende: Kerstin Assmann-Ziemens

2006
Dialogkreise: „Wie wollen wir unsere Kinder in Zukunft aufwachsen lassen?“;
Neue Angebote: „Quartierstreff Campinello“ im Auftrag der städt. Wohnbau Rheinfelden und Weidenmüller GmbH;
Familienzentrum Bündnispartner im „Lokalen Bündnis für Familien“

2005
Verleihung Praktissima-Preis Bundesverband der Mütterzentren für:
„Besonders erfolgreiche Dienstleistungen im Stadtteil“;
Diskussionsrunde mit Oberbürgermeister E. Niethammer: „Familienfreundliches Rheinfelden“;
Partner „Bildungsbrücke Rheinfelden“;
„Hilfe Hand in Hand“, LOS-Projekt in Kooperation mit Caritasverband Hochrhein e.V.;
1.Hol- und Bringbörse in Kooperation mit dem Seniorentreff Gambrinus;
Beteiligung an der Sanierung „Kinderspielplatz Maurice-Sardorge-Straße“

2004
10 Jahre Mütterzentrum Rheinfelden e.V.;
Umbenennung in Familien- und Mütterzentrum Rheinfelden e.V.;
Kooperationsprojekt „Essen auf Rädern“ mit Caritasverband Hochrhein e.V.;
Konzeptentwicklung für Kurse “Elterncoaching“

2003
Beteiligung an Aktion: „Richtlinien für Förderungsgrundsätze für Elternbildung“ ;
Zusätzliche Stelle „Arbeit statt Sozialhilfe“;
Träger der Freien Jugendhilfe;
Erstmalige Förderung Minikindergarten durch Land Baden-Württemberg;
Vernissage: Mütter und Kultur
Neue Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Babysprechstunde

2002
Besuch Frau Marion Caspers-Merkund Frau Dorothea Störr-Ritter (Mitglieder des Deutschen Bundestages)
Beteiligung an der Aktion „Familienpolitisches Konzept des Landkreises Lörrach“;
Beitritt zu ARBES – Arbeitsgemeinschaft Bürgerschaftliches Engagement und Senioren-genossenschaften;
Neues Angebot: Gesundheitstag für Frauen in Kooperation mit der VHS

2001
Trägerschaft für „Mädchentreff Moments“ wird übernommen;
Arbeitskreis Spielplätze in Rheinfelden;
Mitarbeit zur Erstellung Richtlinien/Konzept Tagesmütterqualifizierung;
Neue Angebote: Internationales Frauencafe, Tagesmüttervermittlung und –qualifizierung
1. Vorsitzende: Heike Bohnsack-Roth

2000
Kommunale Bürgeraktion: Auszeichnung durch Innenministerium Baden-Württemberg;
Europäischer Kongress Plattform Arbeit 2000;
Neue Angebote: Schulkinderbetreuung in den Ferien, Babysitterkurs und –vermittlung,
Nachbarschaftsfest

1999
Mütterzentrum wird beratendes Mitglied im Sozialausschuss;
„Agenda21- Workshop für Frauen“ wird durchgeführt;
Neue Angebote: Kinderwagenbörse, Ausbau Minikindergarten auf 3 Gruppen, Beratung Mutter-Kind-Kuren, Deutschkurs für ausländische Frauen, „Selbständig sein im Mütterzentrum“: Näh-, Flick- und Bügelstube;
Buchlesung mit Yolanda Caldalbert-Schmidt anlässlich des 5. Geburtstags

1998
Umzug in die Elsa-Brändström-Str. 18;
Erste Halbtagsstelle „Arbeit statt Sozialhilfe“;
Arbeitskreis Schülerhort an der Goetheschule;
Neue Angebote: Secondhand-Laden, Familienfrühstück am Sonntag, Tag der offenen Tür, Kinderbetreuung am Trottoirfest;
1. Vorsitzende Dr. Karin Paulsen-Zenke

1997
Besuch von Dr. Puchta (Mitglied des Landtages)
Neue Angebote: Geburtsvorbereitung

1996
Umzug in die ersten eigenen Räume in der Karlstr. 15;
Seminar: „Unsere Stadt braucht Frauen – wir machen mit“;
Aktion „Innenstadtgestaltung“ – Fußgängerzone;
Neue Angebote: Mini-Kindergarten (2x wöchentlich), PEKiP-Kurs, Hüttenwochenende für Familien, Müze-Zeitung, 1. Trödelmarkt in der Hebelhalle

1995
Erstmalige Förderung durch die Stadt Rheinfelden;
Ein „Wegweiser für Frauen“ für Frauen wird herausgegeben;
Beitritt zum Landesverband Mütterforum Baden-Württemberg e.V.;
Neue Angebote: Tagesmütterkartei, Still- und Säuglingsberatung, Frauenkulturtage, Kinderferienprogramm

1994
Gründung des Mütterzentrum Rheinfelden e.V. mit Anerkennung der Gemeinnützigkeit;
Beginn mit zwei Räume zur Untermiete bei der VHS und in der Güterstr. 20;
Angebote: Offener Treff mit Kinderbetreuung, Krabbelgruppe, Beratung für Mütter mit Babys;
Besuch von Marion Caspers-Merk (Mitglied des Deutschen Bundestages) und Ulla Schmidt;
1.Vorsitzende: Sabine Lütte